Workshop Kommunikation in Konfliktsituationen

Kommunikation in Konfliktsituationen

„Wie sag‘ ich’s, wenn’s bröselt“

 

Ein zwischenmenschlicher Konflikt kann unliebsame Seiten in uns hervorkehren. Doch wie kann konstruktive Kommunikation in konfliktären Begegnungen gelingen? Welche Rolle spielen Gesprächsführungstechniken und was hat unsere Haltung damit zu tun?

In diesem Workshop nähern wir uns dem Thema „Kommunikation in Konfliktsituationen“ von mehreren Seiten. Reale Konflikte aus dem Alltag der Teilnehmenden, brauchbare Modelle der Konflikttheorie, eine passende Dosis Humor und praktische Kommunikationstrainings sollen am Ende des Workshops die Handlungsmöglichkeiten der Teilnehmenden in konfliktären Begegnungen erweitern, sowie zielführende Gesprächsführungstechniken für den Klient_innen-Kontext vermitteln.

 

 

 

 

Ziele des Workshops:

 

Die Teilnehmenden…

… lernen unterschiedliche Modelle der Konflikttheorie kennen.

… wenden ausgewählte Modelle und Methoden in der Praxis an.

… setzen sich mit dem eigenen Erleben und Verhalten in Konfliktsituationen auseinander.

reflektieren und diskutieren aktuelle Konfliktsituationen aus dem Kreis der Teilnehmenden.

… erweitern ihre kommunikativen Handlungsmöglichkeiten in schwierigen Gesprächssituationen.

 

 

Methoden des Workshops:

 

  • Selbstreflexion & Fallbeispiele der Teilnehmenden
  • Austausch in kleinen Gruppen und im Plenum
  • Praktisches Kommunikationstraining
  • Theoretischer Input (orientiert an den Bedürfnissen der Teilnehmenden)

 

Workshopleiter:     Harald Wolfesberger, BSc MSc                                             

Trainer und Coach im Bereich der Team-, Organisations- und   Personalentwicklung (https://www.top-entwicklung.at);

Psychosoziale Fachkraft in der Krisenintervention und Stressverarbeitung des Roten Kreuzes, Referent im Bereich der Gewaltprävention und Konfliktintervention im Friedensbüro, sowie im Bereich Suizidprävention für AVOS, Lektor an der Universität Salzburg

 

                           

Termin/Ort:            02. + 03. Oktober 2024; von 9:00-16:30 Uhr (=16 Ausbildungseinheiten)

5020 Salzburg (der genau Kursort wird bei Anmeldung bekannt gegeben)

 

Anmeldeschluss:  09. September 2024

 

Preis:                         Die Teilnahmegebühr beträgt € 380 (exkl. 10% MwSt.);

Mitgliedsgesellschaften der Pro Mente Austria erhalten eine Ermäßigung von 10%.

 

 

Detaillierte Informationen und Anmeldung unter fortbildung@promentesalzburg.at; Tel: 0699/14511718; Mag.a Elisabeth Gruber.

 

Nach Begutachtung durch den BÖP (Berufsverband Österreichischer Psycholog_innen) wird dieser Workshop als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gemäß Psychologengesetz 2013 mit 16 Fortbildungseinheiten anerkannt.

 

 

 

Es gelten die AGBs für Seminare, Lehrgänge, Workshops