ISO Zertifiziert seit 1998:    logo ISO 300      Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung:BGF Guetesiegel

Menu
  • Facebook:
  • Xing:
  • YouTube:

20 Jahre Verleihung des Promenteus (vormals Sozial-Oskar) am Welttag der psychischen Gesundheit - 10. Oktober 2019 „Arbeit Mit Denken“ – Menschen, Maschinen, Motivation

HDS 9310 

Die Pro Mente Salzburg (PMS) setzte am Abend des 10. Oktobers 2019 in der Salzburger Residenz die Tradition der Auszeichnung von engagierten Unternehmen und Einzelpersonen fort, für das besondere soziale Engagement zur Förderung der Integration und Gleichstellung von Menschen mit Beeinträchtigungen und psychischen Erkrankungen.

 

Menschen mit Beeinträchtigungen und psychischen Erkrankungen in die Gesellschaft integrieren

Uns ist es ein Anliegen über den enormen Einsatz einzelner Personen und Unternehmen bei der beruflichen und sozialen Reintegration zu berichten. Der Promenteus stellt eine Möglichkeit dar, sich bei unseren überaus engagierten Betrieben für ihre Kooperation und ihr vorbildhaftes Engagement zu bedanken und dies auch einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

 

Eröffnung, Verleihung des Verdienstzeichens und Gastvortrag "Arbeit Mit Denken"

Eröffnet und moderiert wurde die Galaveranstaltung durch den Pro Mente Ehrenpräsidenten HR Priv.-Doz. Dr. Reinhold Fartacek, MBA und den Präsidenten Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Aichhorn, MBA. Der Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer überbrachte die Grußworte des Landes Salzburg. Im feierlichen Rahmen wurde im Anschluss heuer der langjährigen Geschäftsführerin von Pro Mente, Frau Ing.in Mag.a Margret Kaltenbrunner das Verdienstzeichen des Landes Salzburg verliehen.

 

Verleihung des Verdienstzeichens des Landes Salzburg an Margret Kaltenbrunner

Ehrung Kaltenbrunner20191010Leo8867
Fotonachweis: Landesmedienzentrum/Franz Neumayr/LEO • v.l.n.r.: Ing.in Mag.a Margret Kaltenbrunner, langjährige Geschäftsführerin Pro Mente Salzburg • LH Dr. Wilfried Halsauer

 

"Margret Kaltenbrunner hat unermüdlich an der Entwicklung und Erweiterung des Angebotes für die Klienten von Pro Mente gearbeitet. Dabei spannt sich der Bogen von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Beeinträchtigungen bis zu Langzeitpsychiatriepatienten in rund um die Uhr betreuten Wohnhäusern", so Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer bei der Überreichung der Auszeichnung. Rehabilitation und Inklusion würden dabei hochgehalten, um den Klient*innen ein möglichst selbstbestimmtes und gutes Leben in unserer Gesellschaft zu ermöglichen.

Lebenslauf Kaltenbrunner
Margret Kaltenbrunner wurde 1960 in Vöcklabruck geboren, studierte an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Sozial und Wirtschaftswissenschaften und absolvierte die Psychotherapieausbildung. Nach Jahren ihrer Tätigkeit im elterlichen Betrieb und dann bei Fallenhauser & Co war Kaltenbrunner 25 Jahre als Geschäftsführerin von Pro Mente tätig.

 

Gastvortrag "Arbeit Mit Denken"

gastvortrag arbeit mit denken H856811

Im anschließenden Gastvortrag berichtete Eric-Jan Kaak (im Bild, Chief Innovation Officer EMCO-TEST Prüfmaschinen GmbH in Kuchl) unseren Gästen, wie sich die modernen Technologien auf Organisationen und der Art und Weise, wie Menschen miteinander arbeiten, auswirken.

 

Verleihung des Promenteus

Zahlreiche Betriebe des Landes sind langjährige Kooperationspartner der Pro Mente Salzburg und setzen damit tatkräftig den Gedanken der Chancengleichheit und Inklusion in unserer Gesellschaft um. Gerade bei psychischen Erkrankungen werden Betroffene immer wieder mit Vorurteilen konfrontiert, die aufgrund von Unsicherheit und Unwissenheit bestehen.

Es gibt aber auch viele Ausnahmen, Betriebe wie Privatpersonen, die sich enorm engagieren. Diese positiven und mutigen Taten werden mit der Verleihung des Promenteus öffentlich gewürdigt.

 

Preisträger*innen 2019

x Gesamt H857001 3x1x PT FS 1
Verleihung des Promenteus, 10.10.2019, Residenz zu Salzburg • Fotonachweis: Pro Mente / Franz Schwaiger • v.l.n.r.: Direktor Ing. Georg Springl, Landwirtschaftliche Fachschule Winklhof, Oberalm • DI Roman Gratzer, GF Mattig Präzision GmbH, Obertrum am See • Brigitte Schiechl, Marktmanagerin Billa AG Filiale Nr. 5322, Schwarzach im Pongau • Klaus Kuschel, Stv. Aufsichtsratsvorsitzender, EFS Euro Finanz Vermittlungs AG (Ehren-Promenteus)

 

Die 3 Promenteus Preisträger*innen kamen in diesem Jahr aus Schwarzach im Pongau, Obertrum am See, Oberalm und der Stadt Salzburg.

Sie zeichneten sich dadurch aus, dass sie bei der Integration von Menschen mit körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigungen sowie Jugendlichen mit Lernstörungen, einen besonders langen Atem verbunden mit viel Empathie und hohes soziales Engagement gezeigt haben.


Den Ehren-Promenteus erhielt ein Unternehmen, welches seit der Aufbauphase der Kinder-Jugend-Seelenhilfe kontinuierlich mit jährlichen Spenden unterstützt hat und somit vielen psychisch kranken Kindern und Jugendlichen rechtzeitig Hilfe zuteil kommen lassen hat.

Schließlich wurden noch 3 Ehren-Promenteus Auszeichnungen für das Lebenswerk vergeben.

 

Jeweils ein Promenteus 2019 ging an

Promenteus: Billa AG Filiale Nr. 5322 • Schwarzach im Pongau

Promenteus: Mattig Präzision GmbH • Obertrum am See

Promenteus: Landwirtschaftliche Fachschule Winklhof und Land- & Pferdewirtschaftsbetrieb Winklhof • Oberalm

 

Ein Ehren-Promenteus 2019 ging an

EFS Euro-Finanz-Service-Vermittlungs AG • Salzburg

 

Den Ehren-Promenteus für das Lebenswerk erhielten

HR Priv.-Doz. Dr. Reinhold Fartacek MBA

LH-Stv. a.D. Gerhard Buchleitner und

Ing.in Mag.a Margret Kaltenbrunner.

 

Sozial engagierte Frauen im Lungau – Soroptimist International Club Lungau/Tamsweg

08 Scheckübergabe Soroptimist H856974 FS 1
Scheckübergabe im Rahmen der Promenteus Verleihung von Soroptimist International Club Lungau/Tamsweg an die Kinder-Jugend-Seelenhilfe Pro Mente Salzburg, 10.10.2019, Residenz zu Salzburg • Fotonachweis: Pro Mente / Franz Schwaiger • v.l.n.r.: Dr.in Ulrike Altendorfer-Kling, Ärztliche Leiterin der Kinder-Jugend-Seelenhilfe Pro Mente Salzburg • Mag.a Silvia Prasser, Notarin • Marie-Sophie Brandenstein, Baukauffrau i.R. • Lisbeth Schwarzenacher, Tourismusmanagerin, 1. Vizepräsidentin • Paula Löcker, dipl. Krankenschwester, Präsidentin • Ursula Philipp, Architektin, selbstständig • Michaela Mandl, Volksschullehrerin, Schatzmeisterin • Ilse Bornemeier, dipl. Sportlehrerin i.R. • Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Aichhorn MBA, Präsident Pro Mente, Moderator des Abends

 

Einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Kinder-Jugend-Seelenhilfe Lungau der Pro Mente Salzburg leistet der Soroptimist International Club Lungau/Tamsweg. Die engagierten Damen veranstalten Kultur- und Sportevents im Lungau und leisten seit vielen Jahren gemeinnützige Arbeit für die Region. Seit dem Jahr 2009 helfen die Clubmitglieder der Pro Mente Salzburg mit jährlichen Spenden im zweistelligen Tausend Euro-Bereich. Die Spenden werden für die psychosoziale Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Lungau eingesetzt, um Psycho- und Ergotherapie für Kinder und Jugendliche anbieten zu können.

Anlässlich der Promenteus Gala 2019 von Pro Mente Salzburg überreichten die Damen des Soroptimist International Club Lungau/Tamsweg einen Spendenscheck an die Kinder-Jugend-Seelenhilfe.

 

Es waren an diesem Abend rund 350 Unternehmer*innen sowie Vertreter*innen aus Politik und Medien geladen.

Würdigungen der Preisträger*innen 2019

 

Billa AG Filiale Nr. 5322 • Schwarzach im Pongau

"Für den besonderen Einsatz, den langen Atem und die wertvolle Kooperation"

01 Billa Prom H856867 FS 1
Verleihung des Promenteus an Billa AG Filiale Nr. 5322 • Schwarzach im Pongau, 10.10.2019, Residenz zu Salzburg • Fotonachweis: Pro Mente / Franz Schwaiger • v.l.n.r.: Ehrenkomitee HR Dr. Harald Seiss, Direktor Salzburger Gebietskrankenkasse • Hannes Vorreiter, Regionalmanager, Billa AG • Brigitte Schiechl, Marktmanagerin Billa Filiale 5322 Schwarzach i. Pg. • Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Aichhorn MBA, Präsident Pro Mente, Moderator des Abends • Mag.a Renata Klausner, Laudatorin, Stv. Leiterin Arbeitsassistenz Pro Mente Salzburg

 

Eine Lehrstelle zu finden, wenn das Zeugnis nicht mit lauter Einsern erstrahlt und Grammatik nicht die beste Freundin ist, kann ein kleines Abenteuer werden. Vor allem in einem großen Unternehmen, in dem österreichweit laufend über 1.000 Lehrlinge ausgebildet werden. Die wollen ja nur die Besten.

Nun wie wird man in diesem Unternehmen ein Lehrling?

Auf der Homepage kann man die einzelnen Schritte nachlesen:

Schritt 1- Bewirb dich!

Schritt 2- Aufnahmetest

Schritt 3- Schnuppern

Schritt 4- Es geht los!

Schon beim Schritt 2- also bei dem Aufnahmetest- ist für viele Jugendliche aus der Jugendarbeitsassistenz die Endstation. Trotz ihres Potenzials, passen sie einfach nicht in die Schablone. Was kann man also tun um doch in diesem Unternehmen eine Lehre machen zu können? Soll man die Schablone anpassen? Ist das in einem so großen Unternehmen überhaupt möglich? Ist es möglich, dass eine Filialleitung einfach sagt,

"Ach was, ich mache es mal anders." Ja, es ist durchaus möglich!

Diese Leitung sagt, wir machen nicht Schritte 1,2,3,4 wir machen einfach 1,3,2,4, d.h. du bewirbst dich, dann schnupperst du und ich sehe mir an, was du besonders gut kannst. Danach schreibst du den Test und ich sehe mir die Ergebnisse genau an. Vielleicht ist es nicht so wichtig, dass z.B. jede Textaufgabe richtig gelöst wird. Manchmal zählt die praktische Begabung eben mehr.

Und so kam es, dass schon seit 2010 jedes Jahr Jugendliche der Jugendarbeitsassistenz, als Lehrlinge in diesem Unternehmen eine Chance auf eine Ausbildung bekommen und individuell gefördert werden. Sogar die Regionalleitung als auch das restliche Team konnten mit diesem Zugang infiziert werden.

Für den besonderen Einsatz, den langen Atem und die wertvolle Kooperation sprechen wir von der Arbeitsassistenz diesem Betrieb unseren Dank UND unsere Anerkennung AUS und verleihen ihm gerne den Promenteus 2019.

Nominiert von: Pro Mente Salzburg, NEBA Jugend-Arbeitsassistenz Pongau

Laudatorin: Mag.a Renata Klausner (stv. Leiterin NEBA Arbeitsassistenz)

Kontakt: Hannes Vorreiter (Regionalmanager) , REWE International AG, BILLA AG, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf Tel.: +43 (0) 664 88649065, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mattig Präzision GmbH • Obertrum am See

"Idealer Partner für die Bedürfnisse unserer Klient*innen"

02 Mattig H856889 FS 1
Verleihung des Promenteus an Mattig Präzision GmbH • Obertrum am See, 10.10.2019, Residenz zu Salzburg • Fotonachweis: Pro Mente / Franz Schwaiger • v.l.n.r.: Dr. René Herndl, Ehrenkomitee, Journalist und Redakteur der "Die Salzburgerin" • Gerhard Schreiner, Personal / Finanzen Mattig Präzision GmbH • DI Roman Gratzer, GF Mattig Präzision GmbH • Mag.a Simone Rechberger, Laudatorin, Leiterin Arbeitstrainingszentrum Pro Mente Salzburg • Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Aichhorn MBA, Präsident Pro Mente, Moderator des Abends 

 

Es gibt nicht viele Firmen die bereits beim ersten Kontakt mit dem Arbeitstrainingszentrum der Pro Mente Salzburg ein vergleichbares Engagement an den Tag legen. Bei der nominierten Firma handelt es sich um ein Unternehmen, das ein soziales Gewissen an den Tag legt, das seines gleichen sucht. Die Begriffe „Familie“, „da kümmert es jemanden“ und „aufgehoben sein“ sind nur einige der genannten Begriffe, mit denen diese Firma von unseren Klient*innen beschrieben wurde. Pro Mente Salzburg hatte bisher keine Vorerfahrungen mit dieser Firma, sie hat sich jedoch als idealer Partner für die Bedürfnisse des Arbeitstrainingszentrums sowie unserer Klient*innen erwiesen. Nicht nur im Bereich Praktikumsakquise, Auftragszusammenarbeit und Übernahme, nein sogar im Bereich der Unternehmensphilosophie ist die Synergie maßgeblich.

Sowohl für unsere Klient*innen, als auch für die beteiligten Firmen ist die Anfangsphase eines jeden Praktikums sehr sensibel. Aber das hier beschriebene Unternehmen konnte unseren Klient*innen in kürzester Zeit das Gefühl vermitteln, Teil des bestehenden Teams zu sein und „dazu zu gehören“, ja sogar den Fertigkeiten entsprechende Arbeitsbereiche wurden geschaffen.

Dass es bei den Klient*innen zur Übernahme kam und sogar danach bei Schwierigkeiten die Pro Mente angefragt wurde, damit diese wertvollen Mitarbeiter*innen in der Firma bleiben konnten, ist eine herausragende Leistung, zeigt Inklusion in ihrem klarsten Bilde und gebührt einer außerordentlichen Auszeichnung von unserer Seite.

Nominiert von: Pro Mente Salzburg, Arbeitstrainingszentrum (ATZ)

Laudatorin: Mag.a Simone Rechberger (Leiterin Arbeitstrainingszentrum)

Kontakt: DI Roman Gratzer (GF), Gerhard Schreiner, Personal/Finanzen

Mattig Präzision GmbH, Fürnbuch 5, 5162 Obertrum

T:+43-(0)6219/7194-31, e-mail; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.mattig.com

 

Landwirtschaftliche Fachschule Winklhof und Land- & Pferdewirtschaftsbetrieb Winklhof • Oberalm

"Menschen mit Herz UND Hirn"

 03 Winklhof H856908 FS 1
Verleihung des Promenteus an Landwirtschaftliche Fachschule Winklhof und Land- & Pferdewirtschaftsbetrieb Winklhof • Oberalm, 10.10.2019, Residenz zu Salzburg • Fotonachweis: Pro Mente / Franz Schwaiger • v.l.n.r.: Jacqueline Beyer, Landesgeschäftsführerin Arbeitsmarktservice Salzburg, Ehrenkomitee • Hannes Brunauer, Landwirtschaftsteam • Elisabeth Lehenauer, Pferdeteam Wiesenhof Stefan Fink, Landwirtschaftsteam • Ing. Georg Springl, Direktor Landwirtschaftsschule • Mag. Berthold Kelnreiter, Leiter NEBA Arbeitsassistenz Pro Mente Salzburg • Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Aichhorn MBA, Präsident Pro Mente, Moderator des Abends

 

In unseren internen Gesprächen sagen wir oft, wir suchen einen "Nischenarbeitsplatz". Das Wort Nische hat seine Wurzeln im französischen Wort "nicher" und im lateinischen Wort "nidus". Diese Wörter bedeuten "Mauervertiefung", "Nest bauen" bzw. "nisten". Und das ist es, was wir – die Arbeitsassistenz – in Zusammenarbeit mit Betrieben, wie den heute auszuzeichnenden, immer wieder anstreben. Vertiefungen in den oft harten Mauern unserer Gesellschaft zu suchen oder manchmal auch einzumeißeln. Für Menschen, die nicht unserer gesellschaftlich vorgegebenen Leistungsnorm entsprechen, die intensive Unterstützung von anderen Menschen brauchen um am Arbeitsleben teilhaben zu können, braucht es die bewusste Entscheidung, eine Nische, ein Nest in diesen Mauern unserer Gesellschaft zu schaffen.

Was hier so schön romantisch klingt, ist im realen Alltag harte Arbeit. Es bedeutet, ganz konkret zu planen wie und wo ich die Person am besten einsetzen kann, wer sich um die Umsetzung dieser Planung kümmert, Ansprechperson , Mentor*in bei auftretenden Krisen und Herausforderungen ist. Wie Abläufe und Kommunikation gestaltet werden und vieles mehr. Dazu braucht es Menschen mit Herz UND Hirn.

Das Team, das wir heute auszeichnen dürfen, bringt dies alles seit neun Jahren in reichem Maße mit. Dafür möchten wir uns heute ganz herzlich bedanken.

Nominiert von: Pro Mente Salzburg, NEBA Arbeitsassistenz Salzburg Flachgau Tennengau Laudator: Mag. Berthold Kelnreiter (Leiter NEBA Arbeitsassistenz)

Kontakt: Dir. Ing. Georg Springl

Landwirtschaftliche Fachschule Winklhof, Winklhofstraße 10, 5411 Oberalm

+43 6245 80427-11, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.winklhof.at


Ehren-Promenteus EFS Euro-Finanz-Service-Vermittlungs AG • Salzburg

04 Ehren Promenteus EFS H856931 FS 1
Verleihung des Ehren-Promenteus an EFS Euro-Finanz-Service Vermittlungs AG • Salzburg, 10.10.2019, Residenz zu Salzburg • Fotonachweis: Pro Mente / Franz Schwaiger • v.l.n.r.: Dr.in Ulrike Altendorfer-Kling, Ärztliche Leiterin der Kinder-Jugend-Seelenhilfe Pro Mente Salzburg, Ehrenkomitee • Thomas Schnöll MAS, Vorstand EFS • Klaus Kuschel, stv. Aufsichtsratsvorsitzender EFS • LH.-Stv. a.D. Gerhard Buchleitner, Ehrenpräsident Pro Mente Salzburg, Laudator • Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Aichhorn MBA, Präsident Pro Mente, Moderator des Abends

 

In der Aufbauphase Kinderseelenhilfe haben sich zahlreiche Unternehmen über mehrere Jahre engagiert, aber kein Unternehmen hat, so wie die EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG von Beginn bis heute den kinder- und jugendpsychiatrischen Dienst der Pro Mente Salzburg mit jährlichen Spenden unterstützt. Die Kontinuität dieser Unterstützung gab der heutigen Kinder-Jugend-Seelenhilfe eine Art der Sicherheit in den finanziell schwierigen Phasen.

Die Kinder-Jugend-Seelenhilfe konnte mit Hilfe der EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG vielen psychisch kranken Kindern rechtzeitig Hilfe zuteil kommen lassen und hat damit eine Chronifizierung der psychischen Krankheit verhindern können, deren Behandlung aus volkswirtschaftlicher Sichtweise um vieles mehr kostet. Durch die Öffentlichkeitsarbeit der Kinderseelenhilfe wurde eine breite Öffentlichkeit für die Thematik und Problematik der psychischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter informiert und sensibilisiert. Das Überleben der Einrichtung war nur durch großzügige Sponsoren wie die EFS möglich, die mit ihren Spenden nachhaltig in eine gesunde Zukunft von unzähligen Kindern investiert hat.

Seit 2018 fördert die ESF die Ambulanz für Lernstörungen.

Nominiert von: Pro Mente Salzburg, GF für die Kinder-Jugend-Seelenhilfe

Laudator: LH-Stv. a.D. Gerhard Buchleitner (Mitbegründer und Initiator der Kinder-Jugend-Seelenhilfe)

Kontakt: Astrid Gruber, Vorstandsassistentin EFS Euro Finanz Service Vermittlungs AG, Faberstraße 10

5020 Salzburg, Tel: +43(0)662/857385-45, Mobil: +43(0)699/18171932

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.efs-ag.at

 

Ehren-Promenteus für das Lebenswerk

Drei Personen erhielten für Ihr unermüdliches Engagement, das die Pro Mente Salzburg in vielen Bereichen maßgeblich geprägt hat, den Promenteus für Ihr Lebenswerk.

05 06 07 Sonder Ehren Promenteus Lebenswerk H856962 FS 1
Verleihung des Ehren-Promenteus für das Lebenswerk, 10.10.2019, Residenz zu Salzburg • Fotonachweis: Pro Mente / Franz Schwaiger • v.l.n.r.: Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Aichhorn MBA, Präsident Pro Mente Salzburg, Moderator • Dipl. Reha.-Psych.in Kathleen Heft, Stv. Geschäftsführerin Pro Mente Salzburg • Mag. Alfons Riedlsperger, Geschäftsführer Pro Mente Salzburg • LH.-Stv. a.D. Gerhard Buchleitner, Ehrenpräsident Pro Mente Salzburg • Ing.in Mag.a Margret Kaltenbrunner, langjährige GF Pro Mente Salzburg • HR Priv.-Doz. Dr. Reinhold Fartacek, Ehrenpräsident Pro Mente Salzburg • HR Dr. Herbert Prucher, Aufsichtsratsvorsitzender Pro Mente Salzburg, Ehrenkomitee

 

Ehren-Promenteus an HR Priv.-Doz. Dr. Reinhold Fartacek

HR Priv.-Doz. Dr. Reinhold Fartacek war seit 2002 ehrenamtlich im Vorstand der Pro Mente Salzburg und seit 2011 in der Funktion des Präsidenten des Vereins tätig.

In der 1974 von Prof. Heimo Gastager gegründeten Pro Mente Salzburg war Reinhold Fartacek von der ersten Stunde an bereits mit dabei. Er hat beispielsweise im Rahmen seiner Tätigkeit als Konsiliararzt die Einrichtungen der Pro Mente Salzburg, wie z.B. das Arbeitstrainingszentrum, begleitet und am Aufbau mitgewirkt.

In Krisensituationen bei Klientinnen und Klienten konnten wir stets mit seiner unbürokratischen Unterstützung rechnen!

Er war und ist im Herzen Arzt, sei es als Facharzt für Psychiatrie oder als Notarzt im Rettungshubschrauber. Diese Kompetenzen und dieses Know How waren und sind ein wichtiger Pfeiler in der Begleitung und Unterstützung der Klientinnen und Klienten aber auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Gemeinsam mit der Geschäftsführung hat er die Pro Mente Salzburg zu einem mittelständischen, gemeinnützigen Unternehmen mit ca. 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und mehr als 10 Millionen Euro Jahresumsatz entwickelt.

Er hat über viele Jahre hinweg dazu beigetragen, dass Rehabilitation und Inklusion für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen keine leeren Schlagworte sind. Unermüdlich hat er die Antistigmaarbeit und die Aufklärung der Öffentlichkeit, zum Beispiel im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Kinoreihen, vorangetrieben.

Am 23. Mai dieses Jahres hat Reinhold Fartacek seine Funktionen zurückgelegt.

Die Pro Mente Salzburg verleiht Reinhold Fartacek den Ehren-Promenteus für sein Lebenswerk und wünscht ihm eine erfüllte, glückliche und schöne zukünftige Zeit.

Nominiert von: Pro Mente Salzburg

Laudator: Mag. Alfons Riedlsperger (Geschäftsführung Pro Mente)

 

Ehren-Promenteus für das Lebenswerk LH-Stv. a. D. Gerhard Buchleitner

Landeshauptmann-Stellvertreter außer Dienst Gerhard Buchleitner war seit 2003 Mitglied des Vereines und in den letzten 8 Jahren Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Als ehemaligem Sozialreferenten des Landes Salzburg, lagen Gerhard Buchleitner die Menschen und vor allem Kinder in unserem Bundesland besonders am Herzen.

Als einer der Ersten erkannte er, dass die Behandlung und Betreuung von psychisch auffälligen Kindern und Jugendlichen in den unversorgten südlichen Bezirken Salzburgs so gut wie nicht vorhanden war. Dass darin die Ursache für chronische psychische Erkrankungen im Erwachsenenalter liegt ist erwiesen.

Gemeinsam mit Primar Univ.-Prof. Dr. Leonhard Thun-Hohenstein, dem Vorstand der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Christian-Doppler-Klinik Salzburg, gründete er vor 15 Jahren die Kinder-Jugend-Seelenhilfe der Pro Mente Salzburg mit dem ersten Standort im Lungau, dann im Pinzgau und schließlich im Pongau. Nachfolgend unterstützte er die Gründung der Ambulanz für Lernstörungen in Salzburg.

Es ist wohl, als herausragende Leistung zu bezeichnen, dass Gerhard Buchleitner 14 Jahre lang die Finanzierung der Kinder-Jugend-Seelenhilfe hauptsächlich aus Spendengeldern bewerkstelligen konnte.

Ohne Gerhard Buchleitner, gäbe es die heutige Kinder-Jugend-Seelenhilfe nicht!

Der Statistik der letzten 14 Jahren ist zu entnehmen, dass 7.564 Kinder und Jugendliche indirekt ihre psychische Gesundheit und einen besseren Start ins Leben Herrn Buchleitner verdanken. In diesem Jahr kommen noch 600 weitere Kinder- und Jugendliche dieser Statistik hinzu.

Auch Gerhard Buchleitner legte am 23. Mai dieses Jahres seine Funktionen zurück.

Bei all seiner gelebten Bescheidenheit, erlaubt sich die Pro Mente Salzburg Gerhard Buchleitner den Ehren-Promenteus für sein Lebenswerk in der Pro Mente zu überreichen und ihm eine schöne und erfüllte weitere Zeit zu wünschen.

Nominiert von: Pro Mente Salzburg

Laudator: Mag. Alfons Riedlsperger (Geschäftsführung Pro Mente)

 

Ehren-Promenteus für das Lebenswerk Ing.in Mag.a Margret Kaltenbrunner

Seit 20 Jahren feiern wir nun den Promenteus, um Firmen für Ihren unermüdlichen Einsatz zu ehren, die das Unmögliche – möglich machen.

Was es heißt, unermüdlich und mit großem Engagement stets die Interessen des Unternehmens im Auge zu behalten, um es da hin zu bringen, wo es heute steht, ist das Lebenswerk von Mag.a Margret Kaltenbrunner.

Ob in ruhigen oder stürmischen Zeiten, mit Ihrer Hartnäckigkeit und Ausdauer hat sie kein Ziel aus dem Auge verloren und wenn es noch so hoffnungslos erschien.

Die nun bestehende Buntheit und Vielfältigkeit der Pro Mente Salzburg ist Ihrer Kreativität und Lösungsorientiertheit zu verdanken.

Als Leiterin des Arbeitstrainingszentrums, welches Sie mit ihrem wirtschaftlichen und sozialen Know How aufgebaut hat, gelang es ihr dann als Geschäftsführerin aus 2 nun 30 innovative und langfristige Projekte zu etablieren.

Entfernungen waren für sie nie ein Problem, dass zeigt Sie beim Marathonlauf genauso wie bei Ihrem Engagement wichtige Projekte der Pro Mente Salzburg für Menschen vor Ort in den Regionen aufzubauen.

In 25 Jahren ein Unternehmen geschaffen zu haben, das aus der heutigen Versorgungslandschaft nicht mehr wegzudenken ist, kann wohl nicht jeder von sich behaupten.

Daher freuen wir uns, Frau Mag. Margret Kaltenbrunner den Ehren-Promenteus für Ihr Lebenswerk zu überreichen.

Nominiert von: Pro Mente Salzburg

Laudatorin: Dipl. Reha.-Psych.in Kathleen Heft (Stv. Geschäftsführung Pro Mente)

 

Zum Anfang