ISO Zertifiziert seit 1998:    logo ISO 300      Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung:BGF Guetesiegel

Menu
  • Facebook:
  • Xing:
  • YouTube:
HomeAngebotAus- und WeiterbildungSeminareCare und Case Management Basismodul 114 UE

Care und Case Management = eine umfassende praxisbezogene Weiterbildung als ganzheitlicher Betreuungsansatz & Unterstützungsmanagement


Umfang/Methoden

96 UE Theorie in 6 Modulen á 2 Tage (1 UE = 45 Minuten)
Vortrag, Unterrichtsgespräch, Diskussion Gruppenarbeit

18 UE Kollegialer Austausch in Arbeitsgruppen
• Empfohlen werden von der Kursleitung 4 - 6 Treffen, Dokumentation mittels Protokollen
• Begleitung des kollegialen Austausches über die Protokolle, die von der Kursleitung gelesen und kommentiert werden


Dozent Fabian Alexander Martin

  • Beschäftigungsorientierter Fallmanager im Jobcenter Landkreis Emmendingen
  • Case Manager (DGCC), Zertifizierung zum Case Management Ausbilder (DGCC)
  • Bachelor of Arts: Arbeitsmanagement
  • Unterrichtserfahrung in den Bereichen:
    • Beschäftigungsorientiertes Fallmanagement
    • Recht der sozialen Sicherung (Deutsches Sozialgesetzbuch II – Rechtliche Grundlagen, Arbeitsvermittlung und beschäftigungsorientiertes Fallmanagement – DHBW Heidenheim)
  • Beratungsprozesse und -methodik mit praktischen Übungen (Hochschule der Bundesagentur für Arbeit)


Ziele der Weiterbildung Care und Case Management

  • Die Teilnehmenden sind durch Vermittlung von Wissen und Verständnis dazu befähigt, Menschen mit komplexen Problemlagen und Handlungsbedarfen dabei zu unterstützen, in einer hochdifferenzierten Hilfelandschaft passende Angebote zu identifizieren und in Anspruch zu nehmen.
  • Die Teilnehmenden sind in der Lage, ein zielgerichtetes System von individueller und institutioneller Zusammenarbeit zu organisieren, zu kontrollieren und auszuwerten, das am konkreten Unterstützungsbedarf der einzelnen Person ausgerichtet ist, und an deren Herstellung die Betroffenen konkret beteiligt werden.
  • Die Teilnehmenden sind aufgrund ihres Wissens und Verständnis in der Lage die Veränderung und die Verbesserung der Angebotsstruktur untrennbar mit dem Vorgehen auf Fallebene zu verbinden, eine effiziente Ressourcensteuerung zu
    betreiben und soziale Dienstleistungen systematisch weiterzuentwickeln.
  • Sie verfügen über Wissen und Verständnis zu den Zusammenhängen von Fall- und
    Systemebene (Care und Case Management) und zum Aufbau und Pflege eines
    lokalen, regionalen, formellen und informellen Netzwerks an Akteuren von
    Unterstützungs- und Leistungsangeboten.
Modul 1 - Grundlagen des Case Management
Do, 18.11.2021
9:00-17:30 Uhr
  • Einführung in die Weiterbildung und Arbeitsgruppenbildung
  • Definition des Case Management
  • Bestandteile des Case Management
  • Case Management als Hoffnungsträger
  • Sektorübergreifender Wohlfahrtsmix
  • Entstehungsgeschichte des Case Management
Fr, 19.11.2021
9:00-15:30 Uhr
  • Ansiedlung des Case Management
  • Modi des Einsatzes von Case management
  • Einführung in die Kollegiale Beratung
  • Einführung in relevante Literatur zum Case Management
Modul 2 - Grundlagen des Case Management II - Prozesselemente des Case Management - Klärungsphase
Do, 16.12.2021
9:00-17:30 Uhr
  • Dimensionierung des Case Management
  • Zusammenspiel von Fall- und Systemebene (Care- und Case Management)
  • Funktionen des Case Managemnet
  • Konzepte, Begriffe, und Sprache des CM
Fr, 17.12.2021
9:00-15:30 Uhr 
  • Klärungsphase - die passenden Fälle für das Case Management Outreaching, Case Finding und Intaking
Modul 3 - Prozesselemente des Case Management - Assessment
Mo, 31.01.2022
9:00-17:30 Uhr 
  • Umgang mit Zwangskontexten
  • Umgang mit Komplexität
  • Beziehungsgestaltung im Casemanagement
Di, 01.02.2022
9:00-15:30 Uhr 
  • Assessment - die Fälle richtig einschätzen
  • Das Problemnetzwerk (Netzwerkplan)
  • Exkurs: Case Management in der Beschäftigungsförderung
   
Modul 4 - Prozesselemente des Casemanagement - Serviceplanung und Linking  
Mo, 03.03.2022
9:00-17:30 Uhr
  • Serviceplanung - Strategieentwicklungfür den Fall
  • Zielentwicklung
  • Ressourcenraum
  • Beteilite und ihre Rollen
  • Abgrenzung des case management zur Rechtsberatung
Fr, 04.03.2022
9:00-15:30 Uhr 
  • Linking - Vermittlung und Vernetzung von Unterstützungsangeboten
  • Monitoring - Überprüfung der Koordination und der Kooperation
Modul 5 - Prozesselemente des Case Management - Monitoring und Evalution  

Do, 07.04.2022
9:00-17:30 Uhr 

  • Evaluation - Fallablauf rückblickend bewerten
  • Klienetenorientierung mit "Leichter Sprache"
Fr, 08.04.2022
9:00-15:30 Uhr 
  • Beratung im Case Management-Prozess
  • Kooperation und Koordination im Arbeitsfeld - Netzwerk
  • Aufbau und Pflege von Netzwerken
  • Erfolgskriterien für Kooperationen
Modul 6 - Fallbezogene Vernetzung, Netzwerkarbeit, Systemsteuerung und Implementierung
Do, 28.04.2022
9:00-17:30 Uhr 
  • Klientenorientierung mit persönlicher Zukunftsplanung
  • Fallkonferenzen und Hausbesuche
  • Stärkenorientierung, Empowerment, Selbstmanagement
  • Fallbezogene Vernetzung in den Etappen des CM
  • Dokumentation und Datenschutz
Fr, 29.04.2022
9:00-15:30 Uhr 
  • Systemsteuerung als Fortführung der Fallsteuerung und Angebotsentwicklung
  • Anforderungen an die Implementierung von Case Management
  • Etherische Grundlagen
  • Abschluss und Zertifikat

Anmeldung/Kosten:
Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 1.760 (exkl. 10 % MwSt.); Mitgliedsgesellschaften der Pro Mente Austria erhalten eine Ermäßigung von 10%.

Die Anmeldung erfolgt via email mit Bekanntgabe von: Name, Beruf/Funktion, Einrichtung (Kostenstelle), Rechnungsadresse an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Sämtliche Fort- und Weiterbildungen der Pro Mente Salzburg finden zum Schutze von allen Seminarteilnehmer*innen/Referent*innen unter Einhaltung eines Hygiene- und Präventionskonzeptes statt.

Es gelten die AGBs der Pro Mente Salzburg für Seminare Lehrgänge und Workshops nachzulesen unter http://www.promentesalzburg.at/index.php/allgemeine-geschaeftsbedingungen/agb-fuer-seminare-und-lehrgaenge.html

Weitere Informationen sind erhältlich bei Mag.a Elisabeth Gruber, 0699 1451 1718
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungsort: 5020 Salzburg (wird bei Anmeldung bekannt gegeben)

 

Download (.pdf)

 

logo pms

Aus- und Weiterbildung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Anfang